Selbst-Reflexion im Coaching

Die Selbst-Reflexion ist ein gedanklicher Prozess, bei dem man seine Verhaltensweisen und sein Empfinden einer kritischen Betrachtung durch sich selbst unterzieht. Hierzu ist keine Hilfestellung von außen nötig. Bei der Selbst-Reflexion ist es wichtig, den kritischen Standpunkt auch dann beizubehalten, wenn es unangenehm erscheint. Hier kann ein Coaching als unterstützende Maßnahme geeignet sein. Die Selbstreflexion ist nicht mit der Selbsterkenntnis zu verwechseln. Oftmals geht auch die Selbsttäuschung mit derSelbstreflexion einher, da die Selbst-Reflexion ausgesprochen schwierig ist. Hier zählt vor allem die Ehrlichkeit zu sich selbst und auch die Kritikfähigkeit an sich selbst. Die Selbst-Reflexion ist ein wichtiges Instrument der Persönlichkeitsentwicklung.  Sie ist erlernbar und oftmals ein geeignetes Mittel, um gesteckte Ziele zu erreichen und Wege zu verändern. Durch gezielte Fragen kann die Art der Selbstreflexion optimiert werden. Die häufigste Frage lautet: “Warum habe sich so gehandelt oder entschieden?” Wenn man die Beweggründe für Entscheidungen versteht, kann man sich neue Ziele stecken und sie mit geringerem Aufwand erreichen. Die Selbstrefelxion ist eine effektive Alternative zur Arbeit an sich selbst.